Freitag, 14. September 2012

Erste Winterfreuden am Frei-Freutag

Kleiner Vorgeschmack - in 10 Wochen
ist es wieder soweit :-)
Freitag ist Freutag - wie schön, dass ich in dieser Woche einen besonders amüsänten Anlass zur Freude hatte. Die Kälte nämlich! Ja, ihr habt richtig gelesen, ich bin vermutlich die einzige weit und breit, die sich über darüber gefreut hat, dass es kühl war und gestern und heute gar nicht so richtig hell wurde. Das Wetter passte wunderbar zu dem Text, an dem ich gerade schreibe. Der spielt nämlich auf dem Weihnachtsmarkt - jetzt mal ehrlich: über den Weihnachtsmarkt zu schreiben bei 30 Grad ist irgendwie absurd. Also habe ich mich gefreut, die Fenster gekippt, damit ein Winterhauch an meinem Schreibtisch vorbeiweht und den Protagonisten die Mützen ins Gesicht gezogen.
Einen Nachteil hatte das Ganze: Immer, wenn ich aus dem Haus kam, war ich furchtbar enttäuscht, dass vor meiner Haustür weder der Stand mit dem leckeren Eierpunsch stand noch Popcorn zubereitet wurde. Ich hätte gegen ein Glas Glühwein oder Eierpunsch zum Einstieg ins Wochenende nichts einzuwenden. Ob irgendwo in Hagen eine pfiffige Geschäftsfrau oder ein pfiffiger Geschäftsmann das anbietet? Die Idee bewahre ich auf jeden Fall auf - für die Fortsetzung des Textes, falls die Ereignisse sich an einem kalten Tag im September abspielen :-)
Fazit: Alles ist relativ.
Mehr über die Blogparade "Freitag als Freutag" gibt es übrigens hier.

Kommentare:

  1. *Glühwein rüberreich* ;-)

    Kenn ich. Ich musste auch schon über Weihnachtsthemen im Hochsommer schreiben.

    Schön, dass du wieder mitgemacht hast!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Glühwein, Petra - Weihnachten im Hochsommer, uff, da wird einem richtig heiß, oder?

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Mach dir mal ein wenig Gewürzwein auf Vorrat (oder kauf welchen, gibt es ja schon, nehme ich an) und lagere ihn ein. Auch großartig, wenn der nächste Juli etwas kühler wird. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ok, im Juli ist Gewürzwein sicher besser als Eierpunsch, ich sehe es ein und werde mein Lager teilen: halb Eierpunsch, halb Gewürzwein - warm und kalt zu genießen :-)

    AntwortenLöschen