Dienstag, 28. September 2010

Ein kleiner Matrose - musste (fast) sterben

Gerade habe ich die - hoffentlich letzte - Fassung meines Manuskripts mit Kinderliedern abgeschickt. Leider musste ich eines meiner Lieblingslieder streichen, weil die Co-Autorin es zu brutal fand. Ok, so ganz unrecht hat sie ja nicht, deswegen habe ich das auch nachvollziehen können. Aber schade ist es doch. Ich verbinde so viele Erinnerungen an meine Kindheit mit diesem Lied. Hier ist es, damit der kleine Matrose nicht ganz in Vergessenheit gerät:


Ein kleiner Matrose
Ein kleiner Matrose umsegelte die Welt.
Er liebte ein Mädchen, das hatte gar kein Geld.
Das Mädchen musste sterben, und wer war schuld daran?
Ein kleiner Matrose in seinem Liebeswahn.
(Link zu den Noten)

Spielanleitung
In jeder Strophe dieses Liedes wird ein Wort nicht gesungen, sondern durch eine Bewegung ersetzt
Ein: Daumen zeigen
kleiner Matrose: Daumen und Zeigefinger im Abstand von ca. 5 cm hinhalten
umsegelte: mit beiden Händen Wellenbewegungen machen
die Welt: die Hände ausstrecken und eine Kugel formen
Er liebte: sich selber umarmen
Mädchen: Haare kämmen
das hatte gar kein: den Kopf schütteln
Geld: Daumen und Finger reiben
Das Mädchen: Haare kämmen andeuten
musste sterben: mit der Handkante leicht gegen den Hals schlagen
und wer war schuld daran: den Finger schütteln
in seinem Liebes-: sich selber umarmen
-wahn: mit der Handfläche vor dem Kopf hin- und herwedeln

Dieses Lied ist also nicht in dem Buch, es ist aber auch für Erzieherinnen gedacht und das Lied ist doch eher für Ferienlager geeignet als für die Kita.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen